Die Fantasy-Reihe von Barış Müstecaplıoğlu

Die Welt von Perg

Die Welt von Perg

Seeungeheuer und Gerf-Katzen


Die Welt von Perg besteht aus mehreren Inseln aller Größen und ist wirtschaftlich geprägt von Seehandel und Minenbau. In allen Ländern werden Schiffe von unterschiedlichen Größen und Geschwindigkeiten gebaut, und ein unerbittlicher Wettstreit geführt. Manche Länder werden von Piraten und Räubern beherrscht, andere leben von einem lukrativen Handel mit ihren Nachbarn. Dabei stellen Piraten, fleischfressende Seeungeheuer und heftige Stürme die Seefahrer immer wieder vor große Herausforderungen. Doch auf dem Land treffen die Einwohner auf besondere Wesen wie den gefährlichen Gerf-Katzen, die sich unsichtbar machen können und plötzlich auftauchen, um ihr Opfer mit ihrem Horn auf der Stirn aufzuspießen und bei lebendigem Leib zu fressen. Die Sumpfwelten von Fuoli, die Stadt des Piratenkönigs Pertub oder die magiefeindliche Insel Kadi zeichnen eine fantastische Vielfalt von Landschaften und Schauplätzen.

Die Fantasy Reihe


In seiner vierteiligen Fantasy-Reihe »Die Legenden von Perg« zeichnet Barış Müstecaplıoğlu eine Analogie des Zusammenlebens und Interagierens verschiedenster Rassen und Glaubensrichtungen, die sich gegenseitig nicht über einander stellen, solange wie es allen gleich gut oder schlecht geht. Die Existenz von Kriegen und Kämpfen, die nicht notwendigerweise immer nur von einer Seite ausgelöst werden, sondern vielmehr ausdrückt, dass auf beiden Seiten auch immer gute und böse Menschen beteiligt sind, zieht sich konsequent durch die ganze Reihe. Die Bedeutung der Unvorgenommenheit gegenüber dem Anderssein ist das zentrale Thema aller vier Bücher. Der Grund, weshalb die Bösen es bevorzugen sich böse zu verhalten, wird durch besondere Umstände erklärt und die Art, wie die Entscheidungen der Anführer maßgeblich das Leben des ganzen Volkes beeinflusst, wird immer wieder aufgegriffen.

»Der Feigling und die Bestie« ist der erste Teil der Reihe »Die Legenden von Perg« und ist im September 2013 als Hardcover und E-Book im Berliner binooki Verlag erschienen. Die weiteren Bücher »Merderans Geheimnis«, »Das Land der Sümpfe« und das große Finale der gesamten Reihe mit dem Titel »Das Alphabet der Götter« folgten kurz darauf. »Die Legenden von Perg« wurden bereits in mehreren Sprachen veröffentlicht. Die Illustrationen stammen aus der Hand von Ertac Altinoz, der bei den Fantasy Awards 2012 als "Best Independent Visual Artist" für die Gestaltung von »The Secret of Merderan« ausgezeichnet wurde.

Die Bücher

Die Bücher

Teil 1 - Der Feigling und die Bestie


Perg war eine friedliche Welt, bis Lord Asuber das Buch Tshermons in seinen Besitz bringt. Es ist das Buch des Teufels und vergiftet Asuber mit jedem Zauber, den er daraus liest, bis er in seinem Streben nach Macht unersättlich wird. Es kommt zum Krieg und das Paradies wird zur Hölle.

Eher unfreiwillig gelangen die Helden in diesen Kampf um Leben und Tod: Der Ritter Leofold, der Bauer Guorin, der alte Zauberer Geryan, und später der Prom-Bogenschütze Nume. Ihr gemeinsames Ziel, die Macht von Asuber zu zerstören, führt sie in verschiedene Länder, auf Pirateninseln, in Festungen, Tempel und uneinnehmbare Häfen. Sie erleben lebensgefährliche Situationen und kommen oft an einen Punkt, an dem sie nicht weiter wissen, denn Asubers dunkle Macht scheint unaufhaltsam. Doch immer wieder bekommen die Vier unerwartet Hilfe, von einer Hellseherin etwa und einem kugelförmigen Winzling namens Liddek. Aber es scheint noch eine größere Macht im Spiel zu sein, die das Schicksal von Perg bestimmt und auch bis in die Mitte der treuen Freunde seinen Einfluss hat.

Teil 2 - Merderans Geheimnis


Leofold, Guorin und Nume: Eine schreckliche Bestie, ein ängstlicher Dorfbewohner und ein ausgestoßener Prom. Der eine hat sich seinen größten Ängsten gestellt, der andere hat das Wertvollste in seinem Leben geopfert. Gemeinsam haben die ungleichen Freunde gegen Piraten gekämpft und sind sogar vor die Götter getreten, um dem Krieg in ihrer Heimat Perg ein Ende zu bereiten.

Von den Jenseitswelten zurückgekehrt, beginnt in Begleitung einer geheimnisvollen Frau die Suche nach »Merderans Geheimnis«. Verfolgt von Jägern, die völlig ahnungslos sind, dass sie ihr Leben diesen drei seltsamen Kreaturen verdanken, stürzen sich unsere Helden in ein neues Abenteuer um Leben und Tod.

Teil 3 - Land der Sümpfe


Um ihr Versprechen nicht zu brechen, setzen unsere Helden mit dem legendären Schiff „Durkgador“ Kurs auf das geheimnisvolle Fuoli, eine Insel in Perg, über die noch nicht viel bekannt ist. Dort erwarten sie neue Feinde, neue Freunde und viele Überraschungen. Sie lernen die Burfenen kennen, deren Zivilisation auf Glas errichtet ist, sie entdecken die außergewöhnliche Natur in Fuoli und ebenso die Kreaturen, die die Sümpfe ihr zu Hause nenen. Und dann ist da noch diese eine Sache: Fuoli steht am Beginn eines Glaubenskrieges.

In »Land der Sümpfe«, dem dritten Teil von Die Legenden von Perg, begegnen wir einem Emir, der für seinen Glauben, alles in Kauf genommen hat. Wir reisen in einem gespaltenes Land, das nach seinem verlorenen Thronfolger sucht. Wir treffen auf eine Geheimorganisation, auf verbotene Berge und ein Versteck. Dieses Lager ist der einzige Ort ist, an dem man in Fuoli noch frei leben kann – natürlich für die, die überhaupt noch wissen, was Freiheit bedeutet…

Teil 4 - Das Alphabet der Götter


Nachdem die Gefährten das Geheimnis Merderans gelüftet, das Land der Sümpfe hinter sich gelassen haben und in die Jenseitswelten gekommen sind, müssen sie sich im Kampf gegen die Hurgen behaupten, die durch die im Wall entstandenen Schäden immer wieder ins Land eindringen, bis schließlich ein offener Kampf entfacht. Besonders im Kampf gegen die »unbesiegbaren« Togane müssen unsere Helden all ihren Mut zusammennehmen und Kampfesgeschick beweisen.

Doch ob Numes Qualitäten als Anführer der Prome und ihre Fertigkeiten für den Kampf wirklich ausreichen? Wie kann Nela trotz fehlender Zauberkräfte durch Schnee und Eis auf dem Weg zum sagenumwobenen feindlichen Turm bestehen? Zu allem Übel müssen unsere Helden auch noch feststellen, dass ein alter Freund sie verraten hat und sich gegen sie wendet. Mögen die Götter ihnen beistehen!

Der Autor

Der Autor

Barış Müstecaplıoğlu


Barış Müstecaplıoğlu, 1977 in Kocaeli geboren, studierte in Istanbul und war lange Zeit als HR Spezialist in einer der größten Banken der Türkei tätig. Seine Kurzgeschichten für Jugendliche wurden in renommierten Zeitschriften besprochen und erhielten mehrfach Auszeichnungen in der Türkei. „Die Legenden von Perg – Der Feigling und die Bestie“ ist der erste Teil von vier Bänden und der erste türkische Fantasy Roman, der bisher veröffentlicht wurde. Als Autor in der Türkei, einem Land welches seit Jahrhunderten aufgrund seiner einzigartigen Lage zahlreichen Kulturen und verschiedensten epochalen Einflüssen ausgesetzt ist, wie kaum ein anderes Land in Europa, erschafft er eine gelungene Synthese aus östlichen und westlichen Kulturen.

Dies verwendet Barış Müstecaplıoğlu auch in seinen Büchern in denen er unterschiedliche Weltkulturen, Lords und Khans, Mythen und Zauberer, Emire und Präsidenten zusammen bringt. Mit ausführlichen Details beschreibt er nicht nur die Architektur und Geografie von Perg, auch zahlreiche Zaubersprüche und magische Artefakte, dutzende von außergewöhnlichen Tier- und Pflanzenarten, sowie verschiedene Rassen und Einwohner von Perg erneuern in jedem Buch die Lebendigkeit dieser fantastischen Welt.

img

Die Legenden von Perg
von Barış Müstecaplıoğlu

 

 

Auch als E-Book