Emrah Serbes

Fragmente

Sonderpreis Preis €19.90 Normaler Preis

Ein junger Mann schreibt eine Enzyklopädie der Gefühle, von leicht bis unerträglich, die unbedingt von hinten zu lesen ist; ein anderer verschwindet langsam – mit jedem Menschen, der aus seinem Leben tritt, ein Stückchen mehr; alte Fotos erzählen die Geschichte eines Sommers, aber hat das, woran wir uns erinnern, jemals wirklich existiert? Serbes, der Schöpfer der Kultfigur „Behzat Ç.“, erweist sich in diesen kurzen Texten als kluger und aufmerksamer Beobachter der Gegenwart und als ein Schelm mit hintersinnigem Humor.

In seinen „Fragmenten“ wirft Emrah Serbes, enfant terrible der jungen türkischen Literatur, melancholische Schlaglichter auf den Irrsinn des Lebens. Kleine Geschichten und abgedrehte Gedankenspiele geben sich die Klinke in die Hand, und alle stellen die ewige Frage, an der keiner von uns vorbeikommt: Was soll das eigentlich alles?

Aus dem Türkischen von Selma Wels
Deutsche Erstausgabe
180 Seiten
Hardcover
ISBN: 978-3943562477
Originaltitel: Hikayem Paramparça

Pressestimmen & Rezensionen

»Ein Buch, was sich einbrennt, was ich immer wieder aufschlagen und darin lesen möchte.«
Kapri-Ziös, Janine Rumrich

»Ich habe einen Gefährten in Buchform gefunden, der es sich in meiner Tasche, meinem Rucksack gemütlich machen darf, damit ich ihn immer wieder hervorholen kann. Ich denke er wird es gut haben dort neben Mister Bukowski, an den mich Emrah Serbes so manches Mal erinnert...«
Der Literaturpirat, Christian Köhne

»Serbes versteckt in seinen Fragmenten die simple, aber beruhigende Antwort, dass der, der mit wachen Augen und offenem Herzen durchs Leben geht, die Wahrheit schon finden wird, aber nur dann, wenn er die Frage zuvor einfach vergisst.«
lustauflesen.de, Jochen Kienbaum

»Die große Stärke Serbes’, seinen Lesern schon nach kurzer Zeit ein Gefühl von Vertrautheit zu vermitteln, wird in »Fragmente« besonders deutlich. Serbes schafft es wie kaum ein anderer, durch seine ganz eigene Sprache die Distanz zum Leser zu durchbrechen.«
renk. Magazin, Türkiz Talay